Aktuell

In dieser AG haben die Kinder die Möglichkeit das Karate spielerisch und in lockerer Atmosphäre kennenzulernen.

Selbstverständlich werden auch hier die Grundschultechniken des traditionellen Shotokan Karate Do vermittelt.

Jedoch runden Themen aus dem Ringen und Raufen, der Selbstverteidigung und dem Kampftraining mit Schlagpolstern das Training ab.

Und wie man sehen kann gehört natürlich auch jede Menge SPASS dazu!!

 

OSS (Karategruß)

Uwe Schilla

Wieder einmal tauchten die Kinder für drei Tage in ein besonderes Thema ein: Natur und Umwelt. Basis der diesjährigen Projekttage war ein Stationenlauf der "Pädagogischen Umweltberatung an Schulen" unter Leitung von Frau Kuczia. Die Kinder der Klasse 4a wurden in den Parcours eingeführt. Grundidee dabei war, dass diese Kinder dann ihr Wissen an die anderen vierten Klassen weitergeben, die dann wiederum das von den Kindern Gelernte mit den nächsten Klassen teilen und so weiter. Die 10 im ganzen Haus verteilten Stationen behandelten viele verschiedene Themen rund um unsere Umwelt und das Thema Nachhaltigkeit. Die Kinder waren in diesen drei Tagen Schüler und Lehrer in einem. Diese Motivation setzte sich in den Klassen fort. Vielfältige Aktionen, Ausflüge, Vorträge, Kurztheater und etliche Gespräche rund um das Thema zogen sich durch die Tage. Die Bilder vermitteln nur einen kleinen Eindruck des erfolgreich abgeschlossenen Projekts. Wir sind jetzt schon auf die nächsten Projekttage gespannt.

Hier kommen in den nächsten Tagen Fotos von den Klassenaktionen:

1a, 1c, 1d: Unterwegs auf der Wiese

Passend zu den Projekttagen „Umwelt“ machen sich die Klassen 1 a, c und d gemeinsam auf den Weg, um verschiedene Wiesen zu erkunden. Was krabbelt und wächst da denn alles? Besonders wertvolle Wiesengegenstände sammelt jedes Kind in seinem „Wiesenschatz“. Diese werden später aufmerksam untersucht. Wie heißen eigentlich die gepflückten Blumen? Gänseblümchen, Klee, Hahnenfuß, Mohn... aber vor allem interessiert uns der LÖWENZAHN. Den wollen wir uns in den nächsten Tagen noch genauer anschauen.

Exkursion zur "Wilden Hase" der Klassen 2a und 3a. Die Kinder entdeckten und sammelten Tiere, ließen sie später vor Ort auch wieder frei. Unsere Wanderung mit Picknick in der Natur führte uns bis zur Schleuse. Eine Wasserratte, ein Kormoran und ein Storch sowie viele Enten gehörten zu den Highlights des Ausflugs.

Die Klasse 2 b hat sich mit dem Thema Recycling unseres täglichen Mülls beschäftigt.

Die Klasse 2c besprach im Unterricht die verschiedenen Schichten des Waldes und erstellte Steckbriefe zu Nadel- und Laubbäumen. In Gruppen stellen die Schülerinnen und Schüler ihren Baum den Mitschülern vor. Sie überlegten, was eigentlich mit dem ganzen Laub im Wald passiert und beschäftigten sie sich mit den Nahrungsbeziehungen der Waldtiere. Am letzten Projekttag ging es zur Nackten Mühle, um den Wald mit allen Sinnen zu erleben. Studenten der Hochschule Osnabrück unterstützten sie dabei.

Die Klasse 3a näherte sich dem Thema " Umwelt" mittels der Ganzschrift "Der große Kapokbaum" und inszenierte zum tieferen Verständnis ein kleines Theaterstück. Die Bastel-AG sammelte auf dem Schulgelände eine "Waldstraße" dazu und in der Lernzeit wurden mit dem Material Naturbilder gestaltet.

4c: Ein T-Shirt reist um die Welt

Schlimm! Die Menschen, die "konventionelle" Kleidung herstellen, verdienen fast gar nichts und der Gewinn geht an die großen Kaufhäuser in Europa...

Viele von den begonnenen sowie andere, thematisch passende Aktionen wurden am Nachmittag weitergeführt.

...sind die zwei Jahre schon wieder rum? Tatsächlich! Auf dem diesjährigen Stadtteilfest in Eversburg waren wir mit allerlei Aktionen vertreten. Der Klassiker "Fahrradparcours" wurde erweitert, so dass die Kinder mit den Spielfahrzeugen aus der Ganztagsbetreuung dort fahren konnten. Das Brückenjahr wurde wieder präsentiert, der Förderkreis hat sich mit zahlreichen Fotos und Gesprächen in Erinnerung gerufen und die Familien konnten sich vor Ort auch über unsere Ganztagsschule informieren, da sich viele MitarbeiterInnen im "Dienstplan" eingetragen hatten. Ebenso heiß ersehnt war das Bühnenprogramm! In diesem Jahr konnten wir eine Rope-Skipping-Vorführung anbieten und die Tanz-AG präsentierte zwei selbst eingeübte Choreografien. Die Klasse 4c und die Musik-AG traten wie eine Band mit Bass, Keyboard, Cajons und BoomWhackern auf und am Ende rockte die HipHop-AG noch die Bühne. Dank des guten Wetters ein abwechslungsreicher Nachmittag.

Vielen Dank an das Team vom Runden Tisch Eversburg, vom Westwerk und von allen anderen Organisatoren!

Nach einem Jahr intensiver Vorbereitungszeit in der Karate AG „Prüfung“ an der Grundschule Eversburg unter Leitung von Uwe Schilla 4.Dan (Meistergrad),  war es für 6 Karate Kids soweit…

Die erste Karate Prüfung !

Aufgeregt, aber gut vorbereitet fuhren unsere Karate Kids am Freitag, den 12. Mai zu einem gemeinsamen Kindertraining ins Shuyukan Karate Dojo Osnabrück. Dieses Training sollte mit der  Kyu-Prüfung zum 9.Kyu abschließen.

Impressionen vom gemeinsamen Training

Unter den fachkundigen Augen vom Prüfer Christoph Weiß  5. Dan (Meistergrad), musste im Anschluss des intensiven und schweißtreibenden Trainings das erlernte Können im Karate unter Beweis gestellt werden.
Der erste Teil der Prüfung bestand aus Kihon (Grundschule).

Die Grundtechniken werden ohne Partner durch Wiederholung einzelner Schläge und Tritte gezeigt.

Der zweite Teil der Prüfung bestand aus Kumite (Kampf).

Hier werden die Grundtechniken am Partner angewandt. Alle Techniken werden immer kurz vor dem Ziel kontrolliert gestoppt.

Auch die Eltern waren herzlich eingeladen und schauten ihren Kindern gebannt bei der Prüfung zu.

Ausgepowert und überglücklich konnten die Eversburger Kinder nach bestandener Prüfung die Prüfungsurkunden und einen weißen Gürtel in Empfang nehmen.

Bei der Übergabe zeigte sich der Prüfer von den gezeigten Leistungen sichtlich beeindruckt und sprach jedem ein persönliches Lob aus.

Von links: Christoph Weiß; Seval Klasse 4c, Lenn Klasse 3b, Daniel Klasse 3b, Daniel Klasse 3b, Marik Klasse 4b, Fabian Klasse 3b, Uwe Schilla

Ihr könnt stolz auf eure Leistung sein!

OSS (Karategruß)
Uwe Schilla

Was für ein Tag! Bei blauem Himmel und (fast) sommerlichen Temperaturen fanden die Bundesjugendspiele 2017 an unserer Schule statt. Weitsprung, Ballwurf und Laufen - die Klassiker! Dank der Unterstützung einiger fleißiger Eltern und Praktikantinnen lief alles wie am Schnürchen. Nach dem Aufwärmen gaben die Kinder ihr Bestes. Für das sportliche Highlight in diesem Frühjahr sorgte die traditionelle Klassenstaffel. Jahrgangsweise traten die 10 schnellsten Läufer der Klassen gegeneinander an. Es war eine riesen Stimmung! Die Ruhe vor dem Startknall wurde augenblicklich durch Anfeuerungsrufe und Durchhalteparolen beendet. Es war so spannend wie schon lange nicht mehr. Auch lief es fair und gemeinschaftlich ab - so ein Staffelstab kann halt schon mal hinfallen; aber: Dabeisein ist alles!

Mit großer Begeisterung fahren acht Kinder der Sprachlernklasse seit Mitte Februar mit der Schulsozialarbeiterin und einer Lehramtsstudentin zum Schwimmkurs nach Atter. Um 09.45 Uhr treffen sich die Schülerinnen und Schüler vor ihrer Klasse. Die Frage nach der Busfahrkarte und dem Badeanzug bzw. der Badehose ist schnell beantwortet. Nach einen kurzem Fußmarsch steigen alle Teilnehmer in den Bus zur Physiotherapiepraxis an der Birkenallee, wo Jürgen Lamping und sein Kollege schon auf die Kinder warten. Um keine Minute im Wasser zu verpassen, ziehen sich alle schnell um. Durch verschiedene Übungen, z. B. „Schere, Bleistift, Frosch“, bringt der Schwimmlehrer den Kindern mit oder ohne Schwimmhilfen das Schwimmen bei. Zwei Mädchen aus Syrien haben bereits die Prüfung für das „Seepferdchen“ bestanden (siehe Foto). Der Kurs geht noch bis zu den Sommerferien. Bis dahin schaffen es hoffentlich noch weitere Kinder, das Abzeichen zu bekommen. Der Kurs wird u. a. durch Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket, einer Spende der Caritas sowie einem Beitrag der Eltern gezahlt.

Im Rahmen des Brückenjahres hat die Klasse 3b den „Kindergarten Liebfrauen“ besucht und mit den Vorschulkindern Kressebeete gebastelt und bepflanzt.

Als Dankeschön hat jedes Grundschulkind vom Kindergarten eine Tasse erhalten.

Die Freude war groß.

Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen hatten in den Osterferien eine Menge Spaß.

Einen Vormittag verbrachten wir in der Stadtbibliothek mit anschließendem Spielplatzbesuch.

Außerdem vergnügten wir uns einen ganzen Tag lang im Zappelphilipp.

Nach intensiver Schulung und einer bestandenen Prüfung ließen wir bei heftigem Wind unsere Drachen steigen.

Viel Freude haben uns die Schnitzeljagd, die Bastel- und Backaktionen, der Kinonachmittag, usw. bereitet.

Da staunte die Klasse 1c nicht schlecht! Mitten in der dritten Stunde kam die Patenklasse (4c) an und holte die Kinder zum Osternestersuchen ab. Was für eine Freude! Alle haben mit Eifer gesucht, was der Osterhase für die 1c versteckt hatte! Bei bestem Wetter sind nun alle richtig in Ferienstimmung.

Danke, lieber Osterhase!

Erfolgreicher Tüftel-Tiger-Wettbewerb im Ratsgymnasium

Am Dienstag, den 4. April 2017 fand der diesjährige Tüftel-Tiger-Wettbewerb am Ratsgymnasium statt. Lena T. (Klasse 4bm), Tobias D. (Klasse 3c) und Jasper K. (Klasse 4a) tüftelten als Team der Grundschule Eversburg mit anderen Grundschülern der 3. und 4. Klassen erfolgreich um die Wette. Keine leichten Aufgaben warteten auf die insgesamt 12 Teams aus Osnabrück. Logisches und strategisches Denken sowie Ruhe und Geduld waren gefordert. Kein Problem für unsere Tüftel-Tiger, die mit Freude und Teamgeist teilnahmen und den 3. Platz belegten.

Herzlichen Glückwunsch an euch und alle anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen! Auch Frau Klösel gratulierte den Preisträgern bei einer Siegerehrung in der Grundschule.

...zum Ratsgymnasium...