Zusammen mit Herrn Tönnies vom Museum Industriekultur durften die Kinder aus den ersten Klassen auf den Dachboden vom Museum! Allein das war für einige schon aufregend genug - drei luftige Etagen und die enge Wendeltreppe! Oben angekommen stellte Herr Tönnies uns dann eine Sammlung alter Gegenstände vor, die dem Museum geschenkt wurden. Es gab viele alte Werkzeuge zu sehen, merkwürdige Gegenstände aus aller Welt und sogar eine Maus und eine Eule! Einige von diesen Gegenständen stellte Herr Tönnies uns dann vor: eine 100 Jahre alte Briefwaage, einen Geigenhobel, eine alte Schiffslampe (die auch bei schwerem Strum immer gerade hing!), schön verzierte Nagelscheren, einen Optikerkasten und eine Zimmermannsaxt. Nach erfolgreichem Abstieg genossen wir draußen mit bestem Ausblick unser Frühstück.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok