Ein Tag voller Abschiede...

Nachdem die Zeugnisse verteilt waren, versammelten sich die Viertklässler unserer Schule zu ihrem letzten Gang in die Mensa. Begleitet vom Jubel der anderen Schüler gingen dann Fr. Bellack, Fr. Stapelfeld und Hr. Dolleschel mit ihren Klassen 4a, 4b und 4c zur multireligiösen Abschiedsfeier. Fr. Klösel moderierte und die drei Vertreter der Gemeinden Herr Hartmann, Herr Wilhelm und Herr Suljakovic führten die Kinder mit weisenden Worten durch die Veranstaltung. Die Klasse 3a sang als Chor die passenden Lieder dazu. Einzelne Schülerinnen und Schüler lasen Wünsche für die Zukunft vor, die von ihrem Lehrerinnen und Lehrern ergänzt wurden. Anschließend wurden wir Zeuge einer Verwandlung gegen alle Erwartungen: die Kinder trugen die Geschichte der Raupe vor, die trotz der Zweifel des Kohlkopfs, des Stachelbeerstrauchs und des Radieschens am Ende doch ein schöner Schmetterling wurde und sich neuen Zielen zuwandte - wie unsere (nun ehemaligen) Viertklässler auch.

ALLES GUTE AUF EURER WEITEREN SCHULLAUFBAHN!

Als kleine ungeplante Einlage wurde auch noch die langjährige Schulelternratsvorsitzende Frau Lauschner von Fr. Klösel mit einem Blumenstrauß und einer kleinen Anerkennung verabschiedet.

Nicht nur für die Kinder war es der letzte Schultag. Auch Frau Steinkamp, unsere langjährige Konrektorin, wurde von Kindern und KollegInnen mit Liedern und kleinen Anekdoten in den Ruhestand verabschiedet. Kinder aus den OGSplus-Gruppen sangen das nachdenkliche "Heute hier, morgen dort" und traf damit offensichtlich ins Schwarze! Fr. Ischtschuk überreichte einen gut gefüllten Korb mit kleinen Andenken und Nettigkeiten der KollegInnen, die Fr. Steinkamp nun in aller Ruhe zu Hause durchwühlen kann. Fr. Bellack übergab ihr im Namen der Kinder der Sprachlernklasse einen Obstbaum - auf dass er ihr nie "über den Kopf wachsen werde"! Herr Dolleschel überraschte alle Anwesenden ein weiteres Mal mit einem spontanen Paartanz, der an die gemeinsame Zeit im Jahrgangsteam erinnern sollte. Die beiden hatten während einer Klassenfahrt in der Schülerdisco das Tanzbein geschwungen. Fr. Klösel überreichte dann im "offiziellen" Teil die (geprägte!) Entlassungsurkunde des Landes Niedersachsen. Am Ende sang der "Kollegiumschor" der - überraschenderweise unbemerkt von Frau Steinkamp - ein umgedichtetes Lied eingeübt hatte:

"Santa Marion - wirst uns nicht mehr mit Listen versorgen - Vetretungsplan für immer verloren..."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok