Aktuell

Der Nikolaus war da! Wie in jedem Jahr hat er einen kleinen Tipp vom Förderverein bekommen und den Kindern der ersten Klassen einen Stutenkerl mitgebracht. Dafür mussten sich die Kinder aber auch anhören, was der Nikolaus aus seinem Goldenen Buch vorzulesen hatte! Da ging es um gutes Lernen, Hausaufgaben machen und nett sein zu den anderen. Leuchtende Augen begleiteten den Nikolaus und die beiden Engel auch in einige andere Klassen. So viel Zeit hatten die drei nämlich nicht. Sie mussten ja auch noch viele andere Kinder besuchen.

Bis zum nächsten Jahr!

(Fotos folgen)

Auf die Sohle, fertig, LOS! Zum zweiten Mal konnten Kinder unserer Schule am Projekt Kindersprint ihre Reaktionsfähigkeit und ihre Sprintleistung verbessern. Zwei Mitarbeiter des Teams bauten in der Turnhalle für zwei Tage einen Parcours auf. Die Kinder mussten auf das Startzeichen einer Signalampel hin "Vollgas" geben und im Sprint bis zu einer Markierung rennen um im Slalom wieder zurück zum Start zu laufen. Ihre Zeit wurde durch Lichtschranken gemessen. Nach jedem Lauf bekamen die Kinder automatisch einen kleinen Zettel, auf dem ihre Laufleistung ausgedruckt war. Alle Kinder konnten sich im Vergleich zum ersten Lauf verbessern und waren somit automatisch zum Stadtfinale am Samstag qualifiziert. Auch in diesem Jahr haben wieder viele Kinder unserer Schule sehr gute Platzierungen errungen: Von allen teilnehmenden Osnabrücker Grundschulen ergaben sich folgende Plätze:

Hervorragende erste Plätze gab es für Clara aus der 2b (6,26 s.), Finja aus der 3bm (6.01 s.) und (zum 2. Mal) Danny aus der 4b - mit sensationellen 4,95 Sekunden! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Weitere Platzierungen für Kinder der GS Eversburg:

Klasse 2, Mädchen: Elena, 4. Platz; Elina, 6. Platz; Jiepen, 7. Platz; Katharina, 10. Platz

Klasse 2, Jungen: Alexios, 4. Platz; Ali, 6. Platz; Bryan, 8. Platz; Baris, 9. Platz; Brian und Henri zeitgleich auf dem 10. Platz

Klasse 3, Mädchen: Elisabeth, 3. Platz; Libby, 5. Platz; Victoria, 7. Platz; Alexandra, 9. Platz

Klasse 3, Jungen: Ali, Platz 3; Max, Platz 4;

Klasse 4, Mädchen: Lena, 6. Platz; Natalia, 7. Platz

Klasse 4, Jungen: Dimitrij, 2. Platz; Jan, 6. Platz; Hassan, 9. Platz

Allen Sprintern gebührt ein großer Applaus!

Am vergangenen Freitag sang die Chorklasse der Grundschule Eversburg gemeinsam mit 5 anderen Kinderchören im Piesberger Gesellschaftshaus. Der Landesmusikrat hatte im Vorfeld in mehreren Städten in Niedersachsen Chorleiter mobilisiert, um zum fünften Mal diese landesweite Veranstaltung durchzuführen. Es gab im Herbst 2018 im Zeitraum von September bis November zahlreiche Auftritte von Kinderchören in Hannover, Braunschweig, Gifhorn, Löningen, Bad Pyrmont, Northeim, Buxtehude, Wolfenbüttel und eben auch in Osnabrück. Ziel ist, "dass das Singen in Kindergarten, Schule, Freizeit und Familie selbstverständlich wird und bleibt. Das Besondere an diesem Festival ist die Vielfalt der Kinderchöre und Singgruppen, die sich auf Regionalfestivals in ganz Niedersachsen präsentieren." (s. Homepage LMR). Unterstützt wird diese Konzertreihe vom Niedersächsischen Kultusministerium und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Die Crew vom Piesberger Gesellschaftshaus sorgte mit einer kreativen Bestuhlung dafür, dass trotz der knapp 200 Kinder inklusive der angereisten Familienmitglieder alle irgendwie Platz fanden. Durch das Programm führte "Herr Zaches", der gewohnt souverän die Moderation übernahm und am Ende noch selbst zur Ukulele griff und den Saal im Griff hatte.

Neben unserer Chorklasse kamen noch der Kinderchor der Martinsgemeinde Hellern, der Schulchor der Heinrich-Schüren-Schule, der Schulchor "ESSingt" der Elisabeth-Siegel-Schule, der Schulchor der Freiherr-vom-Stein-Schule aus G.-M.-Hütte und der Knabenchor sowie die Mädchenkantorei vom Dom. Das Besondere an diesem Nachmittag war die Mischung des Programms. Eine große Liedervielfalt in nur 60 Minuten! Außer einem Parkplatzchaos wird dieser Nachmittag allen Anwesenden noch lange in schöne Erinnerung bleiben.

Obwohl der Oktober nur zwei Schulwochen hatte, war das Forum picke-packe-voll: Zuerst wurden die neuen Schülersprecher der Grundschule Eversburg feierlich "vereidigt": Für die Jungs wurden Leon aus der 3c und Amir aus der 4a gewählt und für die Mädchen Julia aus der 3d uns Mila aus der 3c. Herzlichen Glückwunsch! Dann stellten die Kinder der OGSplus-Gruppe ein tolles Projekt vor. In den Herbstferien haben sie an einem Ideen-Workshop teilgenommen. Hier ging es darum, den veralteten Spielplatz am Rubbenbruchsee zu erneuern. Dabei kamen viele tolle Ideen und noch tollere Modelle zusammen! Im kommenden Jahr werden einige von diesen Ideen umgesetzt und tatsächlich verwirklicht! Im Anschluss daran führten die Kinder der Klasse 2b einen Gemüse-Rap vor. Die Mädchen der Fußball-AG zeigten stolz ihre neuen Trikots, die vom Kaufhaus L & T gesponsort wurden. Den Abschluss machte die Chorklasse 2c und nutzte dieses Forum als Generalprobe für einen Auftritt bei der Konzertreihe "Kleine Leute bunte Lieder". Am Nachmittag sangen sechs Kinderchöre im Piesberger Gesellschaftshaus und die 2c war mit dabei!

Bis zum nächsten Forum!

(Fotos folgen)

 

Schule in Sicht. Kids im Blick. Die Sicherheitsaktion für Erstklässler 2018

Nun beginnt die dunkle Jahreszeit. Jetzt ist es sehr wichtig, die jungen Verkehrsteilnehmer sichtbar zu machen. Denn im Straßenverkehr gilt die einfache Gleichung: Sichtbarkeit = Sicherheit. Aus diesem Grund hat heute Frau Klösel alle ersten Klassen der Grundschule Eversburg besucht und die vom ADAC gesponsorten Warnwesten verteilt. Die ADAC Stiftung stattet schon im neunten Jahr Erstklässler an deutschen Grundschulen kostenfrei mit leuchtend gelben, werbefreien Westen aus. Unterstützt wird die Aktion von der Deutsche Post DHL Group. Mit der Sicherheitsweste werden Kinder bereits aus bis zu 140 Metern sichtbar – anstatt erst aus 25 Metern in dunkler Kleidung. Zudem lässt sich die Zahl schwerer und tödlicher Verletzungen von Fußgängern und Radfahrern im Straßenverkehr laut Experteneinschätzungen um ca. 50 % senken, wenn es gelingt, die Sichtbarkeit dieser Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

Alle Erstklässler der Grundschule Eversburg konnten in einem einfachen Selbstversuch erkennen, dass sie durch die Westen viel besser zu erkennen sind. Frau Klösel erklärte den Kindern, dass sie ab Montag die Weste immer auf ihrem Schulweg tragen sollten, damit sie sicher zur Schule kommen. Die Schüler freuten sich sehr über das Geschenk, manch einer mochte die Weste gar nicht mehr ausziehen.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen stets sicheren Schulweg und viel Spaß beim Tragen der Sicherheitsweste!

(Fotos folgen)

 

Im September-Forum an der Grundschule Eversburg gab es wieder viele Beiträge von unterschiedlichen Klassen. Die Klasse 1b sang für die Schulgemeinschaft ein japanisches Lied. Die Klasse 2a trug ein langes ABC-Gedicht vor. Von fliegenden Walen handelte der Beitrag der Klasse 2b und Kinder aus der 2d verabschiedeten den Sommer mit dem Gedicht „Adieu Sommer“.

Außerdem konnten sich alle Kinder über eine großzügige Spende des Förderkreises freuen. Der „Förderkreis der Grundschule Eversburg“ unterstützt die  Schule in vielerlei Hinsicht. Aktuell konnte die Schülervertretung der Grundschule Eversburg (Klassensprecher/innen aus den 3. und 4. Klassen) z. B. neues Spielzeug für die beiden Pausen am Vormittag im Wert von 500 € anschaffen! Da im Alltag immer wieder auch Materialien kaputt gehen, ist dies dringend notwendig – kostet aber viel Geld.

Im September-Forum konnten unsere Schülervertreter/innen ihren Mitschüler/innen nun die neuen Spielsachen präsentieren:

Stabile wetterfeste Tischtennisschläger, einen Basketball, Hula-Hoop-Reifen in bunten Farben, drei Fußbälle und sogar eine ganz neue Hockey-Ausrüstung! Alles kann nun nach den Herbstferien in den Pausen in der Spielzeugausleihe ausgeliehen werden. Die Spielzeugausleihe wird von Kindern der vierten Klassen begleitet, die dafür sorgen, dass die Spielzeuge gut zum Einsatz kommen.

Herzlichen Dank dafür an den Förderkreis der Grundschule Eversburg!

 

 

Auch in diesem Schuljahr setzen wir unsere Schulversammlungskultur fort. Den Anfang machten Kinder aus den vierten Klassen mit einem druckvoll vorgetragenem Gedicht über Toleranz und Zusammensein. Im Anschluss daran hatten die Kinder aus den neuen ersten Klassen die Gelegenheit, sich den anderen Schülerinnen und Schülern kurz vorzustellen. So trugen die Kinder der Klasse 1a ein Mitmachgedicht vor. Die Kinder aus der 1b sangen ihr morgendliches Begrüßungslied. Die Klasse 1c zeigt uns, wie sie morgens wach wird und die Kinder der 1d improvisierten eine Grußbotschaft. Fr. Klösel wünschte allen ein schönes Wochenende und beendete diese erste Schulversammlung.

Frühstück für alle Erstklässler der Grundschule Eversburg

Gleich in der ersten Schulwoche, am Donnerstag, 16.08.2018, wurde den neuen Erstklässlern pünktlich zur Frühstückszeit um 9.30 Uhr ein leckerer Imbiss serviert. Wie schon in den vergangenen Jahren hatten sich die Fleischerei Schürkamp und die Bäckerei Welp wieder an der Aktion „gesundes Schulfrühstück“ beteiligt. Passend nach den ersten zwei Schulstunden kam Fleischermeister Erik Schürkamp, um die blauen Boxen in Form eines Autos an die 82 Kinder zu verteilen. Natürlich wurde beim Vorbereiten berücksichtigt, dass die muslimischen Kinder keine Wurst aus Schweinefleisch auf ihren Brötchen hatten. Für sie lag eine Wurst vom Rind auf dem Weizenbrötchen. Zusätzlich gab es Tomaten für jedes Kind. Auch Vegetarier wurden berücksichtigt. Herr Schürkamp erinnerte daran, was wichtig ist, damit Kinder gesund groß werden und gut lernen können: abends rechtzeitig schlafen gehen, ausreichend trinken, gesunde Lebensmittel und nur selten Süßigkeiten essen. Das Foto zeigt die Verteilung der Brotboxen an die Kinder. Den Kindern aller vier Klassen schmeckte das Frühstück außerordentlich gut, die Dosen waren schnell leer. Aber die Eltern der Erstklässler werden bestimmt gute Ideen haben, wie man sie täglich immer wieder anders gesund und lecker füllen kann.

Am Samstag, 11. August fand die Einschulung in allen Grundschulen in Niedersachsen statt. In der Grundschule Eversburg begann damit für 82 Kinder in vier ersten Klassen die Schulzeit. Die KlassenlehrerInnen sind: Frau Gaus (1a), Frau Matschinsky (1b), Herr Dolleschel (1c) und Frau Gratilow (1d).

Um 9.00 Uhr begrüßte die Schulleiterin Frau Klösel zum dritten Mal im Rahmen einer multireligiösen Einschulungsfeier die neuen Schüler, deren Eltern und Gäste in der gut gefüllten Mensa. Herr Hartmann (Pastor der evangelischen Gemeinde St. Michaelis), Frau Müller-Schnieders (Gemeindereferentin der katholischen Gemeinde Liebfrauen) und Herr Suljakovic (Imam der bosnischen Moschee „Saraj Bosna“), führten durch die Feier. Diese stand unter dem Motto „Wir packen die Schultüte“. Für die schöne Gestaltung hatten die dritten Klassen schon vor den Ferien mit ihren Klassen- und Religionslehrkräften geplant und geübt. Die musikalische Unterstützung übernahm in diesem Jahr Frau Blume mit Schülern aus der Klasse 3a.

Um 10.00 Uhr konnte die Feier auf dem Schulhof beginnen. Die jetzigen Zweitklässler begrüßten die neuen Mitschüler mit einem „Stift-Tanz“ (2b), einem „Lola-Rap“ (2a,b,c,d) und einer „Froschoper“ (2a). Die neuen Erstklässler schauten gebannt zu.

Dann war es endlich soweit. Alle neuen Schulkinder wurden von der Schulleiterin Frau Klösel dem Publikum mit Namen vorgestellt und dann von der Klassenlehrkraft in Empfang genommen. Danach konnte endlich die erste Schulstunde in den Klassenräumen beginnen.

Während der ersten Schulstunde ihrer Kinder konnten sich alle Eltern und Gäste am Buffet mit Getränken und einem Imbiss stärken, vorbereitet und angeboten wie in jedem Jahr vom Förderkreis der Grundschule und vielen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft. Herzlichen Dank an alle Helfer und Akteure für die tolle Unterstützung!

Für alle „Neuen“ begann am Montag der Schulalltag. Bis auf wenige Ausnahmen nehmen die Kinder das Ganztagsangebot voll in Anspruch und können mittags in der schönen Mensa essen, in den Klassenräumen ihre Lernzeitaufgaben fertigstellen und mit neuen Freunden in der Schule spielen.

Herzlich Willkommen an der Grundschule Eversburg!

Einen guten Schulstart, viel Spaß und Erfolg wünscht das Team der Grundschule Eversburg.

Ein Tag voller Abschiede...

Nachdem die Zeugnisse verteilt waren, versammelten sich die Viertklässler unserer Schule zu ihrem letzten Gang in die Mensa. Begleitet vom Jubel der anderen Schüler gingen dann Fr. Bellack, Fr. Stapelfeld und Hr. Dolleschel mit ihren Klassen 4a, 4b und 4c zur multireligiösen Abschiedsfeier. Fr. Klösel moderierte und die drei Vertreter der Gemeinden Herr Hartmann, Herr Wilhelm und Herr Suljakovic führten die Kinder mit weisenden Worten durch die Veranstaltung. Die Klasse 3a sang als Chor die passenden Lieder dazu. Einzelne Schülerinnen und Schüler lasen Wünsche für die Zukunft vor, die von ihrem Lehrerinnen und Lehrern ergänzt wurden. Anschließend wurden wir Zeuge einer Verwandlung gegen alle Erwartungen: die Kinder trugen die Geschichte der Raupe vor, die trotz der Zweifel des Kohlkopfs, des Stachelbeerstrauchs und des Radieschens am Ende doch ein schöner Schmetterling wurde und sich neuen Zielen zuwandte - wie unsere (nun ehemaligen) Viertklässler auch.

ALLES GUTE AUF EURER WEITEREN SCHULLAUFBAHN!

Als kleine ungeplante Einlage wurde auch noch die langjährige Schulelternratsvorsitzende Frau Lauschner von Fr. Klösel mit einem Blumenstrauß und einer kleinen Anerkennung verabschiedet.

Nicht nur für die Kinder war es der letzte Schultag. Auch Frau Steinkamp, unsere langjährige Konrektorin, wurde von Kindern und KollegInnen mit Liedern und kleinen Anekdoten in den Ruhestand verabschiedet. Kinder aus den OGSplus-Gruppen sangen das nachdenkliche "Heute hier, morgen dort" und traf damit offensichtlich ins Schwarze! Fr. Ischtschuk überreichte einen gut gefüllten Korb mit kleinen Andenken und Nettigkeiten der KollegInnen, die Fr. Steinkamp nun in aller Ruhe zu Hause durchwühlen kann. Fr. Bellack übergab ihr im Namen der Kinder der Sprachlernklasse einen Obstbaum - auf dass er ihr nie "über den Kopf wachsen werde"! Herr Dolleschel überraschte alle Anwesenden ein weiteres Mal mit einem spontanen Paartanz, der an die gemeinsame Zeit im Jahrgangsteam erinnern sollte. Die beiden hatten während einer Klassenfahrt in der Schülerdisco das Tanzbein geschwungen. Fr. Klösel überreichte dann im "offiziellen" Teil die (geprägte!) Entlassungsurkunde des Landes Niedersachsen. Am Ende sang der "Kollegiumschor" der - überraschenderweise unbemerkt von Frau Steinkamp - ein umgedichtetes Lied eingeübt hatte:

"Santa Marion - wirst uns nicht mehr mit Listen versorgen - Vetretungsplan für immer verloren..."

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok