Aktuell

Am letzten Tag vor den Osterferien rauchten wieder die Matheköpfe! 50 Kinder aus den dritten und vierten Klassen (und Tobias aus der 2c!) saßen am Donnerstag gemeinsam mit etwa 800.000 Kindern aus über 10.000 Schulen in Deutschland über den diesjährigen Knobelaufgaben des Mathekängurus. In der Mensa verteilten sich die Kinder, um mit Stift und Papier die richtigen Lösungen zu finden. Einige harrten bis zum Schluss aus. "Es war ganz schön anstrengend!", ließen sich die Mitschüler aus den Klassen berichten.

Nun heißt es warten auf die Ergebnisse; irgendwann im Mai... Wir drücken die Daumen!

Eindrücke anderer Schulen auf der Känguru-Homepage hier: http://www.mathe-kaenguru.de/wettbewerb/fotos/index.html

Eine gelungene Premiere!

Auf der Gesamtkonferenz der Grundschule Eversburg haben sich die im Januar gewählten Schülersprecher und ihre VertreterInnen, eingerahmt von Herrn Dirks, Frau Vogler und Frau Klösel, vorgestellt. Sehr souverän haben sie ihre Aufgaben und Ziele formuliert und berichteten noch, wie es zu dieser Wahl kam. Die von Frau Vogler und Frau Hölschermann begleitete Entwicklung des Schülerrates unserer Schule bereichert die Schulkultur um wichtige Impulse. So hätten wir Lehrer z. B. nicht bemerkt, dass das obere Loch in der Torwand auf der Wiese viel zu hoch ist, und der Ball immer vom Schulgelände fliegt, wenn man da durch trifft. Die Ideen der Kinder werden auch zukünftig über den Schülerrat in die Gremien geleitet, um sie dort entsprechend zu bearbeiten.

Weiter so, Rebecca, Jamila, Ismail und Noah!

Was ist die „Osnabrücker Eiswette“?
Bei der Osnabrücker Eiswette wird darauf gewettet, ob der Rubbenbruchsee an einem bestimmten Datum zugefroren ist, so dass das Eis zumindest das Gewicht einer Person hält.
Wettbedingungen
-Stichtag, auf den gewettet wird: 30. Januar 2016
-Wettüberprüfung: 15 Uhr
Der Wett-/Spendeneinsatz beträgt 10 Euro und muss bis zum 20.01.2016 im
Café-Restaurant am Rubbenbruchsee abgegeben werden.
Der gesamte Wetteinsatz wird auf die beiden Kindergärten in Osnabrück/Eversburg und den Förderkreis der Grundschule Eversburg zu gleichen Teilen verteilt.
Alle erhielten 250,00 €.

 

Wie in jedem Jahr waren auch bei uns am Rosenmontag "die Narren los". Ein buntes Treiben in den Klassenzimmern, unterbrochen vom Zauberer Larifari und der großen Polonaise durch die ganze Schule, sorgte für einen lustigen Tag in der Schule. Bis in den Nachmittag hinein wurde getanzt, gefeiert und auch (ausnahmsweise) genascht...

Nun müssen wir die Kostüme wieder für ein Jahr in den Schrank legen. Eversburg - HELAU!

Es gibt ihn also doch noch - den Winter! Was für eine Freude in der Pause - überall wurden Kugeln gerollt und gemeinsam aufeinandergestapelt, um Schneemännern den Blick auf die spielenden Kinder zu ermöglichen. Obwohl es wahrscheinlich nur eine kurze Freude war - wir haben den Moment genutzt!

Wie in jedem Jahr besuchten auch dieses Mal die Vorschulkinder der KiTa St. Michaelis (am 10.12.) und der KiTa Liebfrauen (am 15. 12.) ihre zukünftige Schule- die Grundschule Eversburg-.
Die Klasse 3a und die Klasse 3b/m hatten mit großem Eifer lesen geübt, um in kleinen gemischten Gruppen mit verteilten Rollen das Buch vom Grüffelo von Axel Scheffler vorzulesen. Und das gelang auch sehr ausdrucksstark, wobei die Schlange zischelnd sprach und die Maus mit piepsiger Stimme.

Die Klasse 3b/m ist eine Koopklasse, in der Grundschulkinder zeitweise zusammen mit Kindern der Montessori-Schule unterrichtet werden.
Diese Kinder mit leichten Handikaps fügten sich problemlos in die Lesegruppen ein: Teilweise konnten sie mitlesen oder sie hielten Abbildungen aus dem lustigen Buch passend zum Lesetext hoch.

Die Vorschulkinder waren beeindruckt vom Können ihrer zukünftigen Paten. Beim gemeinsamen Malen und „Quatschen“ konnten sie sich schon etwas besser kennen lernen und so Ängste vor dem Schulanfang abbauen.

Kaum waren die KiTa-Kinder zurück in der KiTa, fragten sie schon: „Wann gehen wir wieder in die Schule?“

Mit einem ökumenischen Gottesdienst verabschiedete sich die Schulgemeinschaft der Grundschule Eversburg in die (bislang zu warmen) Weihnachtsferien. Traditionell bereiteten die Klassen des dritten Jahrgangs eine gelungene Abschlussfeier vor. Fast andächtig lauschten die Kinder und Eltern dem szenischen Spiel über "Die vier Lichter des Hirten Simon" (Klasse 3bm), den thematisch gut passenden Fürbitten (Klasse 3a) und den Liedern, die von der Klasse 3c angestimmt wurden.

Am Ende wurde sogar um ein Zusatzlied gebeten. Alle Beteiligten genossen die ruhige Stimmung am Jahresende und machten sich auf den Weg zurück zur Schule, um dort in Ruhe den letzten Schultag des Jahres 2015 zu verbringen.

Die Grundschule Eversburg gründet einen Schülerrat

Am 04. Dezember 2015 trafen sich die Klassensprecher/-innen der dritten und vierten Klassen sowie zwei Vertreter der Montessori-Kinder zur ersten Schülerratssitzung der Grundschule Eversburg.

Zunächst wurden Kennlernspiele gespielt und die Aufgaben des Schülerrates erarbeitet.

Die Kinder waren mit großem Eifer dabei und werden in der nächsten Schülerratssitzung am 15. Januar 2016 einen Schülersprecher und eine Schülersprecherin wählen. Frau Vogler (Schulsozialpädagogin) und Frau Hölschermann (Beratungslehrerin) übernehmen die pädagogische Begleitung des Projektes.

Der Schülerrat wünscht allen Familien, Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern der Grundschule Eversburg schöne Weihnachtsferien und einen guten Rutsch in das Jahr 2016.

Vom 1. bis zum 3. Dezember war Pater Djarbah Quarcoo aus Ghana wieder mit seinen Trommeln bei uns an der Schule. Sein Projekt "Future Hope People Ghana" unterstützt Schul- und Entwicklungsprojekte in Ghana/ Westafrika. Die Schwerpunkte der Arbeit sind

  • Förderung der Schulbildung von Kindern
  • Bau und Ausstattung von Schulgebäuden
  • Vermittlung von Patenschaften
  • Organisation von Jugendaktivitäten
  • Aufklärungs- und Umweltprojekte

Das aktuelle Projekt besteht im Bau eines Badehauses und der Sicherung der Trinkwasserversorgung für Kyiase, einem Nachbardorf zum Hauptsitz in Kissi.

Die Partnerschulen in Deutschland werden von Djarbah Quarcoo regelmäßig besucht. Nach dem traditionellen Besuch der Regenbogenschule in Büren konnte er diesmal an drei Vormittagen mit seinen Djemben und den "Dum-Dum-Drums" den Kindern die eingängigen Grundrhythmen schmackhaft machen.

Das Dröhnen der Beats war im Lehrerzimmer über dem Musikraum sogar zu spüren!

Zum Abschluss übergab Frau Steinkamp im Namen der Schule die Spendenbox und vereinbarte direkt einen Besuch für das nächste Jahr.

Wer mehr über das Projekt erfahren will, klickt hier: https://www.fhpeople.org/de/

Ein Auftritt! Ein Auftritt!

Gemeinsam mit einer anderen Chorklasse aus Delmenhorst haben wir "die Bühne gerockt"! Es fing an mit dem Chorklassenhit. Dann konnten wir vier Lieder alleine singen. Neben einem besinnlichen Herbstlied und einer gelungenen Variation von Heinz Erhardts "Made" haben wir noch "unser" Quadratzahlenlied gesungen. Am besten kam aber mit der Mischung von vorgetragenem Text und einem Echogesang das ruhige "Adler will fliegen" an. Weitere gemeinsame Lieder waren der Klassiker "Zwei kleine Wölfe" und ein Lied zur bevorstehenden Adventszeit. Belohnt wurde der Übungsaufwand der vergangenen Wochen mit viel Applaus, einem Chorklassenlebkuchenherz und einem coolen Armband!

Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.