Aktuell

Am Freitag überreichte Frau Klösel allen ersten Klassen der Grundschule Eversburg im Rahmen der ADAC - Sicherheitswestenaktion gelbleuchtende Sicherheitswesten. Zwei Kinder je Klasse durften sie sogar anprobieren.

Mit einer Taschenlampe wurden die Kinder angeleuchtet, um die Reflektoren an den Westen besser sehen zu können. Vorher wurde der Klassenraum verdunkelt.

Die Kinder waren sehr überrascht, wie die Westen durch die Reflektoren „leuchten“.

Die Sicherheitswesten sollen dafür sorgen, dass die Schulanfänger insbesondere in der dunklen Jahreszeit auf ihrem Schulweg besser und früher gesehen werden.....Anziehen nicht vergessen!!!!

Auf den Fotos kann man alles genau sehen……

Gleich am ersten Tag sind wir zur Ferienpasseröffnung zum Haus der Jugend gefahren.
Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir viele interessante Spielangebote ausprobieren, wie z.B. in einer Kugel über das Wasser gleiten.
Auf dem Bauernhof Gösling haben wir uns die Kuhställe und die automatische Melkmaschine angesehen.

Hauptkommissar Georg Linke zeigte uns viele interessante Dinge in der Polizeiinspektion am Kollegienwall: Das Polizeiauto, die Gefängniszellen, die Überwachungskameras in der Meldestation und die Erstellung von Fingerabdrücken. 

Darüber hinaus haben wir noch viele andere tolle Aktivitäten durchgeführt:

- ganztägiger Zoobesuch

- Spielmobil mit einer riesigen Wasser- und Murmelbahn

- Wasser- und Sandburgen bauen

- Wasserschlachten

- Bastelangebote

- Zubereitungen von Leckereien

- Schatzsuche

- Spielplatzbesuche

- Kinotag

- Grillen

  und vieles mehr.

Einschulungsfeier in der Grundschule Eversburg

Am Samstag, 05. September fand die Einschulung in  allen Grundschulen in Niedersachsen statt.  In der Grundschule Eversburg begann damit für 57 Kinder in drei ersten Klassen die Schulzeit. Die Klassenlehrerinnen sind Frau Moldrzyk (1a), Frau Schröder (1b) und Frau Beckemeyer (1c).

Der ökumenische Gottesdienst in der Michaeliskirche stand unter dem Motto Das Schiff Schule. Für die schöne Gestaltung hatten die Klassen 3a und 3b schon Wochen  vor den Ferien mit ihren Klassen- und Religionslehrern geplant und geübt. Die musikalische Unterstützung übernahm in diesem Jahr Herr Pankoke mit seiner Chorklasse (3c).

Um 10.00 Uhr konnte die Feier auf dem Schulhof beginnen. Die jetzigen Zweitklässler begrüßten die neuen Mitschüler mit einem Reim, einem Tanz und einem Rap.

Der Ablauf der Einschulungsfeier gestaltete sich etwas anders als sonst, da es plötzlich zu regnen begann. Glücklicherweise verfügt die GS Eversburg seit dem letzten Jahr über eine Mensa, sodass die Feierlichkeiten dort fortgesetzt werden konnten.

Alle neuen Schulkinder wurden von der neuen Schulleiterin Frau Klösel dem Publikum mit Namen vorgestellt  und dann von der Klassenlehrerin in Empfang genommen. Danach konnte endlich die erste Schulstunde in den Klassenräumen beginnen.

Während der ersten Schulstunde ihrer Kinder konnten sich alle Eltern und Gäste am Buffet mit Getränken und einem Imbiss stärken, vorbereitet und angeboten wie in jedem Jahr vom Förderkreis der Grundschule. Außerdem gab es – wie im letzten Jahr – ein T-Shirt für jedes Kind als Geschenk vom Förderkreis. Alle Klassenlehrerinnen erhielten eine Kiste mit Schul- T-Shirts für jedes neue Schulkind in blau oder rot, für alle liebevoll verpackt von der Vorsitzenden Frau Rinser.

Zum Einsatz kamen die T-Shirts gleich am Montag beim Fototermin für die Sonderbeilage der NOZ, und bestimmt werden die Kinder damit in den nächsten Schuljahren noch oft  zu sehen sein.

Für alle „Neuen“ begann am Montag der Schulalltag. Bis auf wenige Ausnahmen nehmen die Kinder das Ganztagsangebot voll in Anspruch und können mittags in der tollen neuen Mensa essen. Alle freuen sich täglich nach dem Essen auf den nächsten Tag.

Die Kinder aus den 4. Klassen der Grundschule Eversburg mussten sich heute von ihrer Schule, den Lehrern und Mitschülern verabschieden.

Traditionell trafen sich alle Kinder der Schule auf dem Schulhof und bildeten ein Spalier.  Somit konnten sich die Schüler der Klasse 4a, 4b, 4c von der ganzen Schulgemeinde verabschieden.

Im Anschluss daran fand zum 5. Mal eine Multireligiöse Abschlussfeier (erstmalig in der neuen Mensa) statt. Viele Eltern nahmen an dieser Feier teil.

Die Kirchenvertreter der katholischen Liebrauen Kirche (Herr Kadziela), der evangelischen Michaeliskirche (Herr Hartmann) und ein Vertreter der muslimischen Ditp Gemeinde gestalteten die Feierlichkeiten.

Im Vorfeld bereiteten die 4 Klässler mit ihren Fachlehrern und Klassenlehrern die Feier unter dem Thema „Der Baum des Lebens“ vor.  Im Mittelpunkt der Mensa stand ein kahler Baum, der durch Schüleraktionen mit Wurzeln, Blättern und Früchten bestückt wurde. Einige Kinder lasen ihre Gedanken dazu vor, wie sie die neuen Situationen im kommenden Schuljahr meistern könnten.

Zum Abschluss sangen alle noch gemeinsam ein Abschlusslied und verweilten noch lange bei Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof.

Simon und Ingmar siegten bei den internen Schachturnieren

Seit dem 20.04. bzw. 23.04.2015 wurden in den Schach-AG´s jeweils ein Turnier durchgeführt. Es nahmen am Montag die 7 Schüler und am Donnerstag die 13 Schüler aus den Schach-AG´s teil. Durch eine Auslosung zu Beginn des Turniers ergaben sich die wöchentlichen Paarungen. Mit viel Eifer und Ehrgeiz wurden die Runden bis zum 06.07. bzw. 09.07.2015 absolviert. Es ergaben sich die folgenden Abschlusstabellen.

In der Montags-AG:

Name

Punkte/Spiele

Prozentsatz

Rang

Simon

6/6

100

1

Leven

5/6

83

2

Chana

3,5/6

58

3

Michael

3/6

50

4

Mayas

1/5

20

5

Azam

0,5/5

10

6

Alina

0/4

0

7

 In der Donnerstags-AG:

Name

Punkte/Spiele

Prozentsatz

Rang

Ingmar

9,5/10

95

1

Minh

8,5/10

85

2

Zemin

8/11

73

3

Leonard

6,5/9

72

4

Tim

6/10

60

5

Tatjana

4,5/10

45

6

Taylor

3,5/8

44

7

Luca

3/9

33

8

Leon

2/6

33

8

Emily

2/9

22

10

Erik

1,5/7

21

11

Angelina

1/6

17

12

Andre

1/9

11

13

In der Montags-AG siegte erneut Simon, der alle Spiele gewann. Simon hat noch nie eine Wertungspartie in der Vergangenheit verloren. Dies ist eine ganz tolle Leistung. Zweiter wurde Leven, der nur seine Partie gegen Simon verlor. Bemerkenswert ist, dass Leven wie auch die 3.Platzierte Chana erstmalig an der Schach-AG teilnahmen und einen Score von mehr als 50 % erreichten. Die  Schüler auf den weiteren Rängen haben gesehen, dass auch sie mithalten können und Achtungserfolge erreicht.

In der Donnerstags-AG gewann Ingmar sehr souverän. Er gewann 9 Partien und gab nur gegen Leonard einen halben Punkt ab. Zweiter wurde der Sieger von vor einem halben Jahr Minh mit 85 %. Minh verlor nur eine Partie gegen den Sieger Ingmar. Die Schüler auf den nächsten Plätzen Semin, Leonard und Tim erreichten über 50 %, eine sehr gute Leistung. Tatjana als bestes Mädchen wurde wieder 6 ganz knapp vor Taylor. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diesmal 5 Schüler mehr mitspielten. Alle Schüler hatten ihre Erfolgserlebnisse und gewannen mindestens eine Partie oder holten zwei Remis.

Abschließend erhielten alle Schüler eine Kleinigkeit zur Belohnung. Der Sieger bekam zusätzlich einen kleinen Preis. Allen Schülern merkte man an, dass ihnen das Turnier - über die ca. 2,5 Monate gesehen - Spaß gemacht hat. Die erste Frage in der AG lautete stets, gegen wen spiele ich heute?

Nur 6 Schüler aus den beiden Schach-AG´s verlassen die Schule, da sie dann in die 5. Klasse einer weiterführenden Schule gehen. Einige sehr spielstarke Schüler können im nächsten Schuljahr erneut teilnehmen. Die jetzigen Drittklässler haben Turniererfahrung gesammelt und können Ende Januar 2016 – falls sie erneut in den Schach-AG´s teilnehmen - beim Schulschachwettbewerb erfolgreich mitzuspielen.

Am Mittwoch vor der ersten großen Pause haben wir Mister Morris unseren Musiklehrer verabschiedet.

Er hat fast 47 Jahre nicht nur an unserer Schule, sondern auch an anderen Schulen Musik unterrichtet.

Fast alle Kinder kennen sein Lieblingslied „Die Spinne Martha“.

Herr Pankoke hatte dieses Lied zu diesem Anlass um getextet.

Es hieß jetzt „Die Spinne Morris“.

Die SchülerInnen und LehrerInnen der Grundschule Eversburg sangen dieses Lied nun zum Abschied.

Mister Morris war sehr überrascht und sang noch einmal sein Lied

 „Die Spinne………..“

Alle sangen und klatschten zur Musik.

Seit diesem Schuljahr gibt es eine neue AG an unserer Schule: „Die Hundeflüsterer“.

Der Hund von Frau Stapelfeld trainiert einmal in der Woche mit einer AG – Gruppe. 

Einige Teilnehmer haben einmal kurz zusammengefasst, warum ihnen diese Stunde Spaß macht:

- weil man mit Tjalli kuscheln kann (Dalina)

- weil man viel über Hunde lernt (Jamila)

- weil es Spaß macht (Michael)

- weil man Tricks mit dem Hund machen kann (Monique)

- weil man dann verstehen kann, wie sich ein Hund fühlt (Semin)

- weil Tjalli voll süß ist (Lionella)

- weil man lernt, wie man mit einem Hund umgeht (Jamila)

- weil man seine Angst vor Hunden überwinden kann (Dalina)

- weil wir Tjalli Tricks beibringen können

- weil man interessante Sachen entdeckt (Semin)

Nach einem Jahr Training in der Karate AG unter der Leitung von Uwe Schilla, 4.Dan war jetzt der große Tag gekommen, auf den man sich solange vorbereitet hatte. Die erste Karateprüfung.

Am 03.07.2015 trafen sich Cora Große-Kracht (Kl. 3a), Rebecca Mittelstädt (Kl.3c) und Omid Habibi (Kl.4c) im Shuyukan Karate Dojo Osnabrück, um ihre erste Karateprüfung zum 9.Kyu (Weißgurt) bei Christoph Weiß, 5.Dan abzulegen.

Bei subtropischen Temperaturen wurde zuerst gemeinsam mit den Kindern der Karateschule eine Stunde lang trainiert. Im Anschluss daran stand die Prüfung auf dem Programm.

Jetzt wurde es ernst!

Unter den wachsamen Augen von Christoph Weiß zeigten die Prüflinge Grundschultechniken (Kihon) und Kampfübungen mit dem Partner (Gohon-Kumite) aus dem Prüfungsprogramm.

Die lange Vorbereitungszeit hatte sich gelohnt, alle haben die Prüfung  mit Bravour bestanden.

In Anerkennung der Fortschritte im Karate-Do wurde ihnen aus den Händen von Christoph Weiß und Uwe Schilla eine Urkunde vom Deutschen JKA-Karate Bund e.V. und der weiße Gürtel überreicht.

Bei der Übergabe zeigte sich der Prüfer von den gezeigten Leistungen sichtlich beeindruckt und sprach jedem ein persönliches Lob aus.

Auch Nico Thielemann (Kl.3c), im Bild unten links, bestand seine Prüfung zum 9.Kyu, die er einen Woche zuvor im Rahmen eines Karate Lehrgangs mit Koichi Sugimura (Karate Großmeister aus Japan) bei Christoph Weiß ablegte.

Herzlichen Glückwunsch unseren Karate Kids für die gezeigten Leistungen.

Ihr könnt wirklich stolz sein!

OSS (Karategruß)

Uwe Schilla

Am 25. und 26. Juni fanden die Bundesjugendspiele in Leichtathletik in der Grundschule Eversburg statt.

Als Abschluss liefen die Schnellsten aus den einzelnen Klassen in einer Klassenstaffel gegeneinander.

Alle Schülerinnen und Schüler-und auch die Lehrerinnen und Lehrer- zeigten großen Einsatz, was die Fotos auch zeigen.

 

Am 18.6.2015 machten sich die 15 Kinder der Arbeitsgemeinschaft „Schulleben“ auf den Weg zum Seniorenstift Eversburg.

Sie hatten ein kleines musikalisches Programm eingeübt, das sie mit kleinen passenden Gedichten vorführten.

So freudig wurden sie selten aufgenommen. Die Senioren waren begeistert. Es gelang sogar, einen kleinen Wechselgesang vom Kuckuck und dem Esel mit ihnen zusammen zu singen.

Beim Lied vom Cowboy Jim aus Texas erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt, wie man auf den Bildern sehen kann.

Zum Schluss gab es für jedes Kind noch etwas zum Naschen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.