Aktuell

...und wieder einmal hüllten sich die Kinder und Erwachsenen in bunte Kostüme und feierten die fünfte Jahreszeit. HELAU! Höhepunkt auch in diesem Jahr die Polonaise durch die ganze Schule und über den Schulhof zu rheinländischer Karnevalsmusik! HELAU! In den Klassen wurde gespielt und getanzt. HELAU! In der Turnhalle konnten sich die Kinder aus den ersten und zweiten austoben, die dritten und vierten Klassen konnten die Disco im Musikraum besuchen. HELAU! Auch nachmitags gab es statt Lernzeitaufgaben weitere Karnevalsaktionen. HELAU!

 

 

Nach den Auftritten der Chorklasse im vergangenen Jahr war der Bürgerverein Eversburg so begeistert, dass die Kinder heute von Frau Groskurt, Fr. Arendt und Herrn Groß neue Chorklassen-T-Shirts überreicht bekommen haben. Nun ist das Outfit für die nächste Saison perfekt! Die T-Shirts werden auch für zukünftige Sängerinnen und Sänger in der Schule bleiben, so dass das "Gelb" die klingende Farbe der Grundschule Eversburg bleibt.

Vielen Dank auch von Herrn Pankoke und Frau Klösel!

Der Förderverein unserer Schule ("Förderkreis") hat im Moment nicht genügend aktive Mitglieder, um weiterhin erfolgreich zu arbeiten. Unsere Schülervertretung "SV" hat sich deswegen zusammengesetzt, und einen Brief geschrieben. Dieser wurde am Zeugnistag an alle Familien verteilt. Allein dieses Engagement zeigt, wie wichtig vor allem für die Kinder dieser Verein ist. Bitte lesen Sie den Brief und kommen zur nächsten Sitzung am 7. Mai 2020.

Die SV

Das letzte Forum in diesem Halbjahr hatte so einiges zu bieten: Die 15 (!) Kinder aus der Musik-AG traten mit "großem Besteck" auf und wurden mit der Mischung aus mehreren Liedern ihrem Ruf als "Eversband" mehr als gerecht. Schlagzeug, E-Bass, E-Gitarre, Akustik-Gitarre, BoomWhackers, Cajon, Keyboard und drei Gesangsmikrophone - mehr hätte die Anlage auch nicht hergegeben.

Danach zeigte die im Rahmen des K3-Projektes der Bürgerstiftung Osnabrück stattfindende Theater-AG für Kinder der 2. Klassen unter Leitung von Lieko Schulze (theaterpädagogische werkstatt) ihr selbst ausgedachtes Stück "Im Zauberwald". In diesem wurde deutlich, dass man nur lange genug Freundlichkeit erwidern muss, wenn jemand einem etwas Böses will. Diesen ersten Auftritt vor der kompletten Schulgemeinschaft und geladenen Gästen (der Bürgerstiftung) haben die Kinder super gemeistert und damit auch großen Mut bewiesen.

Der letzte "große" Beitrag war der gefeierte Auftritt der Hip-Hop-AG. Coole Moves und aktuelle Musik ließen den Saal beben. Am Ende sang die ganze Schülerschaft "Dance Monkey" mit. Kurz vor dem Tschüss ins Wochenende ehrte Frau Klösel noch die Mädchen der "Kicking Girls"-Mädchenfußball-AG. Sie erkämpften sich beim Turnier der Mädchenmannschaften von 10 Osnabrücker Grundschulen den ersten Platz und dürfen sich stolz mit Banner und Pokal ablichten lassen.

Das Jahr geht zu Ende und die dritten Klassen haben den Weihnachtsgottesdienst, dieses Mal wieder in der Liebfrauenkirche, gestaltet. Die Klasse 3a hat den Hirten Simon auf der Suche nach seinem verlorenen Lämmchen begleitet. Die Klasse 3b war für besinnliche Wünsche zuständig. Die Chorklasse hat die gut gefüllte Kirche zum Singen eingeladen und die Klasse 3d beeindruckte mit einem Lichtertanz um den Altar. Pastor Hartmann und sein Kollege von der Domgemeinde führten durch die Feier, bei der sich alles um das Licht drehte, dass auch zu Hause scheinen soll. Nun bleibt nur noch das Warten auf's Christkind...

Das Team der Grundschule Eversburg wünscht allen Familien ein fröhliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und erholsame Ferien.

Erster Platz beim Fußballturnier!

Hier ein Bericht von Laura Hoppe:

Während des Fußballturniers konnten die Mädchen der Grundschule Eversburg in vielfacher Hinsicht ihre Kompetenzen unter Beweis stellen. Sie zeigten, dass sie hervorragend im Team zusammenarbeiten können. Denn sie erstellten für jedes Spiel eigens die Aufstellung und fanden auch bei Unstimmigkeiten stets einen Kompromiss, mit dem dann jede zufrieden war. Dies beinhaltete natürlich auch, mal die eigenen Interessen zurückstellen zu müssen. Jede Einzelne hat dabei ihren Teil dazu beigetragen, dass der Prozess des Aushandelns funktionieren konnte.

Das Endergebnis (erster Platz von neun teilnehmenden Mannschaften) ist an sich schon ein Beleg für die starke spielerische Leistung der Eversburgerinnen. Es gibt jedoch an dieser Stelle noch einige Aspekte, die besonders hervorgehoben werden können. Eine besonders gute Leistung zeigte Nourma, die jedes Spiel als Torwärtin agierte und dem gesamten Team Rückhalt und Ruhe gab, ebenso wie Ina, die bis auf einmal immer durchspielte und damit eine zentrale Rolle für das Gewinnen der Spiele einnahm. Alle anderen Mädchen spielten in jedem Spiel gleichlang, wobei jede spielerisch eine solide Leistung erzielte. In Ergänzung hierzu zeigten die Mädchen auch, dass sie den psychischen Anforderungen und Belastungen mehr als gewachsen waren. Im Finale gegen den Zweitplatzierten konnten sie das Spiel nach einem 4:1 Rückstand doch noch 5:4 für sich entscheiden. Außerdem bewahrten sie ihre positive Grundhaltung und faire Spielweise, auch nachdem sie von einer Mannschaft sehr unfair während eines Spiels behandelt worden waren (besagte Mannschaft hat sich nach Ansprache der Turnierleitung bei den Mädchen aus Eversburg entschuldigt).

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass jedes Mädchen gleichermaßen zum Erfolg des Teams beigetragen hat. Theresa und mir war es eine Freude ihnen dabei zuzuschauen und sie im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen zu können.

In diesem Jahr war es wieder soweit: Jede Klasse hatte eine Aktion für die große Schulveranstaltung vorbereitet. Überall konnten die Kinder (und die Eltern) schneiden, kleben, falten, töpfern und in der Caféteria ausruhen. "Was kann man hier machen?" hörte man in den Räumen. Am Ende des Tages hatten die Kinder viele verschiedene Kleinigkeiten hergestellt und die Wartezeit bis Weihnachten wieder um einige Stunden verkürzt.

(Weitere Fotos folgen.)

Ein Riesenandrang herrschte heute in der ersten Pause beim ersten Teil des diesjährigen Keksbasars. Trotz der Kälte und der Neugier auf das "Keksbuffet" bildete sich ohne Diskussionen eine seeehr laaange Warteschlange am "Eingang" des Verkaufstisches. Alle Kinder warteten geduldig und friedlich, bis sie an der Reihe waren. Die Klassensprecher der dritten Klassen und einige fleißige Eltern sorgten dafür, dass wirklich alle Kinder etwas kaufen konnten. Der Andrang war so groß, dass noch spontan ein zweiter Tisch eröffnet wurde. Dass allerbeste aber war, dass Frau Klösel die wartenden Kinder mit folgender Durchsage belohnt hat: "Die Pause wird verlängert, bis alle Kinder etwas kaufen konnten!" So konnten auch die Letzten in der Schlange noch eine Leckerei bekommen.

Wir sind gespannt auf nächste Woche!

(weitere Fotos folgen)

 

Am heutigen Vorlesetag kamen viele engagierte Vorleserinnen und Vorleser in die Schule und haben u. a.  zum diesjährigen Motto "Sport und Bewegung" den Klassen etwas vorgelesen. So wurde heute z. B. die Turnhalle zum Magnetwald!

(weitere Fotos folgen)

Erstes Treffen der Schülervertretung (SV) – Wahl der Schülersprecher/innen:

Am vergangenen Freitag trafen sich alle Klassensprecher/innen aus Klassenstufe 3 und 4 und eine zusätzliche Vertreterin aus der Klasse 4bm (Kooperation Montessori-Schule) zu ihrer ersten Sitzung in diesem Schuljahr 2019/20. Nach einer Kennenlernen-Phase wurde gemeinsam besprochen, welche Eigenschaften wohl ein/e „Klassensprecher/in“ und auch „Schülersprecher/in“ haben sollte: z. B. vorbildlich sein, verantwortungsvoll, pflichtbewusst, hilfsbereit… etc. Anschließend wurden die beiden neuen „Schülersprecher“ demokratisch gewählt und deren Vertreter/in – wir gratulieren hierzu ganz herzlich:

Aaliyah und Henri aus der Klasse 3b (Schülersprecher/in)

Maya aus der Klasse 4d und Baris aus der Klasse 3a (Vertretung) 

Im FORUM am kommenden Freitag (5. Stunde) werden die Klassensprecher/innen (SV) und Schülersprecher/innen offiziell der Schulgemeinschaft vorgestellt und von Frau Klösel „vereidigt".

Begleitet wird der „Schüler-Rat“ von Frau Bellack (Beratungslehrerin) und Frau Vogler (Sozialarbeit).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.