Aktuell

...schon wieder ist ein Jahr vorbei und das Knobeln um das begehrte Känguru-T-Shirt hat am letzten Donnerstag in der Mensa stattgefunden. 40 rauchende Köpfe beschäftigen sich mit der Lösung der 24 kniffeligen Aufgaben - genauso, wie an über 11.000 weiteren Schulen in ganz Deutschland! Der Mathe-Känguru-Wettbewerb findet seit über 20 Jahren statt. Die einfacheren "A-Aufgaben" waren relativ schnell erledigt, doch aufgepasst: wer die Antworten nur rät, bekommt am Ende Minuspunkte! Nur wenige Kinder schafften es, auch mehrere "C-Aufgaben" zu lösen. Wir sind gespannt auf das Ergebnis. Vielleicht schafft Titelverteidiger Tobias (4c) ja das "Triple" - das hat bislang nur einer unserer Schüler geschafft...

Beim diesjährigen Soccerturnier der Grund- und Förderschulen Osnabrücks traten Mannschaften von 28 Schulen gegeneinander an. Die Grundschule Eversburg wurde vertreten von Henri, Daniel K, Daniel M., Rami, Luke, Lorik, Nils, Fabian und Maximilian aus den Klassen 4a, 4b und 4c.

Am Ende Stadt Platz 7 auf der Urkunde. Herzlichen Glückwunsch! Der aufregende Tag in der Soccerhalle endete nach 73 Spielen und 308 Toren. Sieger waren alle Spielerinnen und Spieler die teilgenommen haben. Es war wieder einmal ein tolles Erlebnis. Die Kinder freuten sich auch sehr über den Besuch der VfL-Profis Marc Wachs, Tim Möller und Cheftrainer Daniel Thioune und trugen anschließend stolz die Autogrammkarten nach Hause.

Zu Besuch bei der Berufsfeuerwehr Osnabrück waren die Klassen 3a und 3c. In der kurzen Theoriestunde glänzten die Kinder mit reichlich Vorwissen aus dem Unterricht zum Thema Feuer und Feuerwehr. Nach einer sportlichen Einheit mit Helm und Handschuhen im Trainings- und Übungsraum der Feuerwehr, wo die Kinder gemeinsam in Vierer-Teams einen Parcours bewältigen mussten, ging es mutig mit der Drehleiter in 25 Meter Höhe! Der Blick über Osnabrück war überragend. Ein gelungener Vormittag ging zu Ende und für den ein oder anderen entwickelte sich ein Anreiz, vielleicht auch schon mit 10 Jahren, bei der freiwilligen Feuerwehr in Eversburg einzusteigen.

Viele Klassen unserer Schule nutzten die Gelegenheit, in dieser Woche rund um die Schule mal wieder nach Schätzen zu suchen. Nachdem Frau Beckemeyer für alle Teilnehmer bei der Stadt Warnwesten und Handschuhe organisiert hatte, sahen die Eversburger Anwohner immer wieder Kinder der Schule in den Rabatten, die voller Eifer das aufsammelten, was andere achtlos oder absichtlich (!) weggeworfen hatten. Gut, dass wir in der Schwenkestraße auch einen Glascontainer haben. Und die Matratze lag schon seit Monaten auf der Wiese. Unfassbar, was da in diesem Jahr wieder alles zusammenkam - seht selbst!

Am Dienstag, den  27.02.18 wurde die Klasse 3c vom E-Center an der Bürener Straße zu einem Frühstücksquiz eingeladen. Zu Beginn wurden wir von zwei netten Studentinnen begrüßt und die Kinder sollten die Namen von verschiedenen Früchten benennen. Anschließend ging es weiter mit einem Ratequiz kreuz und quer durch den Verkaufsraum. Es mussten Fragen zur gesunden Ernährung beantwortet werden. Dabei gaben den Kindern ausgehängte Informationstafeln wertvolle Tipps. Mit großem Eifer suchten alle die benötigten Informationen. Während einer anschließenden Trinkpause wurden die Quizfragen ausgewertet. Den Abschluss bildete eine kurze Gymnastik, da nicht nur gesunde Ernährung für den Körper wichtig ist, sondern auch Sport. Als Abschiedsgeschenk gab es noch für jedes Kind ein Getränk und einen Apfel. Und damit es nicht zu gesund als Zugabe einen kleinen Schokoriegel…. ;-) Noch einmal vielen Dank an die Mitarbeiter des E-Centers für diese gelungene Aktion!

Hier die Fotos:

Am 2.3.2018 machte sich die Klasse 4a mit Frau Foppe und Frau Moldrzyk (als Vertretung für Frau Bellack) auf zum Museum Industriekultur.

Passend zum eisigen Wetter und zum Thema „Das Auto, wie läuft’s?“, durften wir direkt an der Grundschule in den warmen Stadtwerkebus einsteigen, der uns direkt bis vor die Tür des Museums brachte.

Schnell durften die Kinder selbst tätig werden und bauten ein Auto, welches sie auch mit nach Hause nehmen durften. Nach einer kurzen Begutachtung einer Kutsche, konnten die Kinder in Kleingruppen an verschiedenen Stationen forschen und ausprobieren. Pünktlich um 12 Uhr stiegen wir wieder in den warmen Bus ein. ...dieses Mal jedoch, mit viel mehr Hintergrundwissen.

"Guten Morgen Frau Pohlmann und Frau Hibbeler!"

Ein Schuljahr ohne unsere beiden, sich im Dauereinsatz für gesunde Zähne befindlichen Zahnfeen können sich die Kinder der Grundschule Eversburg schon gar nicht mehr vorstellen. So lange besuchen die beiden Zahnputzprofis und nun schon. Auch in diesem Jahr half KAI den Erstklässlern, sich die Reihenfolge beim Zähneputzen zu merken. Die zweiten Klassen befassten sich mit gesunden und ungesunden Lebensmitteln. In den dritten Klassen wurde ein gesundes Frühstücksbuffet zelebriert und die vierten Klassen konnten beim Zahnquiz unter Beweis stellen, was sie in den Jahren alles behalten haben. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal einen besonderen Unterricht für die Sprachlernklasse. Es wurden viele Bilder und Karten benutzt, um auch "Nullsprachlern" die Thematik verständlich zu machen.

"Bis zum nächsten Jahr!"

 

Wieder einmal traf sich die Schulgemeinschaft am Freitag in der 5. Stunde zum Forum in der Turnhalle. Frau Klösel begrüßte alle und bedankte sich für das mittlerweile routinierte Versammeln in den Reihen, nach Klassen sortiert. Heute präsentierten zwei Gruppen die Ergebnisse ihrer Arbeit. Die Theater-AG unter der Leitung von Fr. Bethge von der Theaterpädagogischen Werkstatt arbeitet zur Zeit an einem selbstgeschriebenem Stück. "Blatana" hat sich mit dem Raumschiff auf die Erde verirrt und muss sich hier mit den Gepflogenheiten der Menschen anfreunden. Teil dieses Stücks ist ein Tanz, gemeinsam mit "Erdlingen". Die Musik-AG aus dem ersten Halbjahr hat passend hierfür einen Liedtext geschrieben. Die beiden Gruppen führten heute "unter erschwerten Bedingungen" diesen Tanz vor. Eine Hauptrolle sowie die Theater-AG-Leitung waren nicht da. Dennoch - ein schöner Appetithappen für die Aufführung am Ende des Schuljahres!

Die zweite Vorführung ließ die Halle beben! Unter der Leitung von Herrn Dolleschel führen die Klassen 4b und 4c den Bewegungstanz "Hokey Cokey" vor. Das war schon super! Doch dann hat Herr Dolleschel die ganze Schule ermuntert, diesen Tanz zu lernen. ALLE KINDER und ALLE LEHRER standen auf und lernten die Schritte. Dann ging die Musik an und die ganze Schule tanzte den "Hokey Cokey"! YEAH! That was amazing!

Mit einem Ohrwurm im Ohr gingen dann alle Klassen zurück in ihre Räume. Bis zum nächsten Mal!

Schüler engagieren sich

Gemeinsam gegen Kinderarmut in Indien und weltweit, so lautet das Motto der Sternsingeraktion 2018, der sich auch die Schüler der Klasse 2c der Grundschule Eversburg anschlossen. Bewegt von dem zur Aktion gehörenden Film, der den durch Arbeit geprägten Alltag indischer Mädchen zeigt, suchten die Schüler nach Möglichkeiten, die Sternsingeraktion zu unterstützen und es indischen Kindern so zu ermöglichen, in die Schule zu gehen und lernen zu können. Die Schüler der 2c einigten sich darauf, Marmelade herzustellen. Durch die Spende der Zutaten des Edeka-Marktes Krasniqi sowie der Hilfe des Mensa-Teams der Grundschule Eversburg konnten insgesamt 300 Gläser Kürbis-Marmelade, gemischt mit Äpfeln, Aprikosen sowie Pflaumen, gefüllt und auf dem Schulfest verkauft werden. Den Erlös in Höhe von 350 € übergaben die Kinder, stellvertretend für die Sternsingeraktion, Herrn Weihbischof Wübbe.

Die ersten Klassen haben am Donnerstag und Freitag im Stollen des "Museum Industriekultur" nach Fledermäusen gesucht. Nachdem alle den "Schwarzen Weg" hinter sich gelassen hatten, erzählte Maria und etwas über Fledermäuse. Es gibt ungefähr 1000 Arten! Keine Angst - nur drei von denen saugen Blut, und die leben nicht in Europa! "Unsere" Fledermäuse fressen Insekten. Die hier im Stollen hängen auch nicht kopfüber an ihren Füßen sondern liegen meist ganz entspannt auf dem Rücken. Fledermäuse legen keine Eier; es sind keine Vögel. Sie bekommen ungefähr ein Junges im Jahr. Der Weg nach unten ging mit dem Fahrstuhl oder  - für die ganz Mutigen - die Wendeltreppe hinunter! Dort angekommen, knipsten alle ihre Taschenlampen an und suchten die Ritzen und Spalten nach schlafenden Fledermäusen ab. Insgesamt haben wir etwa 20 von den ungefähr 40 Tieren entdeckt.

Die Klasse 1a hatte Glück - sie konnte noch die Maschinen mit den Transmissionsriemen in Betrieb sehen!

Ein sehr interessanter Ausflug!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok