Aktuell

Ganz im Sinne der Empfehlung des Schülerrates haben wir uns im heutigen Forum auf drei Beiträge beschränkt. Den Anfang machte die Gitarrengruppe von Herrn Marciniak. Julia, Ana-Maria und Victoria spielten (und sangen gleichzeitig!) das Lied von den drei kleinen Wölfen. Frau Klösel ehrte im Anschluss die Kinder, die beim Malwettbewerb der Volksbanken Preise gewonnen haben (Nicole, Youmna, Marcell und Natalia). Außerdem lobten Frau Klösel und Herr Schüer die beiden Fußballmannschaften für die erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen NFV-Soccer-Schul-Cup der Osnabrücker Grund- und Förderschulen. Zum Abschluss sang die Chorklasse noch ihren "Chorklassenhit" - zweistimmig! Frau Klösel wünschte allen ein schönes Wochenende und wir sehen uns alle am Montag wieder.

Die ersten Schmetterlinge sind geschlüpft! Die Raupenzucht der Klasse 2c hatte über das lange Wochenende Asyl bei Familie Lüger gefunden - zum Glück! Bereits am Donnerstag ist "Flecki" geschlüpft! Dank der Fürsorge aller Pflegenden erblickten am 1. Juni auch noch "Brummi", Flatti", "Schmetti" und "Späti" das Licht der Welt! Nach einem Tag der Beobachtung durften sie dann, gestärkt mit Obst und Zuckerwasser, hinaus in die Weiten der Eversburger Welt.

DANKE FAMILIE LÜGER!

...hier der alte Artikel:

Passend zur Schmetterlingszucht in den zweiten Klassen, haben sich am Mittwoch die 2a, 2b, 2c und 2d im Kino versammelt, um sich über das Leben auf und in der Wiese zu informieren. Wir hatten den ganzen Saal für uns alleine! Der Dokumentarfilm war zwar etwas zu lang, aber solche Aufnahmen bekommt man sonst nicht zu sehen! Wir haben sehr viel über das Leben und das Wachstum von verschiedenen Pflanzen und Tieren der Wiese sehen können. Beim Thema "Überleben" flossen sogar Tränen. Wenn man eine Wiese nicht pflegt, wird sie in wenigen Jahren zu Wald. Wenn der Bauer sie pflegt, und dazu gehört auch das Mähen, dann müssen die Tiere eben rechtzeitig "umziehen". Wir müssen aber alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Natur auch Natur bleiben darf.

Im Klassenraum beobachten wir aber fleißig, wie sich die Raupen täglich entwickeln und hoffentlich bald anfangen, sich zu verpuppen. Immer wieder bringt jemand ein Buch mit oder eine "Schmetterlingsaugenbrille". Wilma konnte sogar Waben von ihrem Bienenvolk im Garten präsentieren!

 

Das in der Schulelternratssitzung vorgestellte Sicherheitskonzept ist nun auch auf unserer Homepage abrufbar. Es behandelt neben grundlegegenden Informationen zum respektvollen Umgang im Schulalltag auch Organisationsformen und Leitfäden zur Orientierung in Ausnahmesituationen. Ebenso enthält es unser aktualisiertes Gewaltpräventionskonzept. Es wird dauerhaft im Menübereich "Download Schulinformationen" abrufbar sein. Bei Bedarf wird es situativ angepasst.

Link zum Dokument

DIE AUSWERTUNG:

Es haben 100 Teams mitgemacht und wir liegen mit Platz 24 ganz gut dabei! Platz 1 (Hochschule OS) hatte immerhin 187 Teilnehmer; wir "nur" 31. Bei den 17 Schulteams liegen wir sogar auf Platz 7 und sind damit die erste Grundschule nach den "großen" Schulen! Die ersten drei Plätze in unserem "Team Eversbike" haben drei Fahrgemeinschaften unter sich ausgemacht:

Platz 3 geht an Familie Lüger mit Anhang (356 km), Platz 2 an Frau Domnick & Co. (616 km) und mit nur einem Kilometer mehr hat sich Familie Luttmer (617 km) den ersten Platz erradelt! DANKE an alle, die mitgemacht haben! Wir haben damit 523 kg CO2 vermieden! ...das werden wir natürlich im nächsten Jahr toppen, oder?

Die Auswertung hängt nach den Sommerferien ca. eine Woche lang im Flur vor dem Lehrerzimmer.

Hier kommt man direkt zur Auswertungsseite unserer Kommune. (hier klicken und dann auf "Auswertung")

 

Hier geht es weiter mit dem alten Artikel:

Die Stadt Osnabrück beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der internationalen Kampagne „STADTRADELN“. Über 1700 Städte und Gemeinden aus 25 europäischen Ländern machen hier mit. Das Ziel in Kürze:

Jeder mit dem Fahrrad gefahrene Kilometer vermeidet Abgase.

Das ist eigentlich schon alles. Wenn Sie (und Ihre Familien) sowieso ständig mit dem Rad unterwegs sind, sind Sie schon fast „mit im Boot“. Wenn Sie sich nur bislang nicht aufraffen konnten, „für den kurzen Weg das Fahrrad aus dem Keller zu holen“, können Sie sich jetzt einen Ruck geben, und das Auto auch mal stehen lassen.

Es geht darum, im Zeitraum vom 13.05. – 02.06.2019 möglichst viele Alltags- oder auch Ausflugsfahrten mit dem Fahrrad zu machen und die gefahrenen Kilometer in einem „Online-Radel-Kalender“ einzutragen. So sammeln sich in diesem Zeitraum die Kilometer an und nach den drei Wochen erhält man eine Übersicht, wieviel CO2 insgesamt vermieden wurde. Schön wäre es, mit unserem Team dieses Mal die TOP 10 zu erreichen. Wir lagen mit 4145 km auf Rang 13 (von 59 Teams). In diesem Jahr gibt es auch einen Preis für die radaktivste Schule!

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie bitte einfach auf der Startseite vom STADTRADELN an; unser Team heißt „Team EversBike“. Auf der Startseite unserer Schulhomepage finden Sie einen Link zum Stadtradeln.

https://www.stadtradeln.de/osnabrueck (grünes Feld „Hier registrieren“)

Auf dieser Seite finden Sie auch ausreichende Informationen über das STADTRADELN.

Über eine rege Teilnahme freuen wir uns!

Im Rahmen der sportfreundlichen Schule, legen wir besonderen Wert auf die Kooperation mit Sportvereinen und die Zusammenarbeit mit außerschulischen Sportangeboten wie z.B. Skipping Hearts, DFB Mobil, Basketball u.v.m. Auch an Wettkämpfen wie den Stadtmeisterschaften, den Bundesjugendspielen, internen Schwimmwettkämpfen sowie Auftritten auf Schul- oder Stadtteilfesten wird regelmäßig teilgenommen. Besondere Leistungen der Kinder, werden im monatlichen Forum geehrt.

Der Sportförderunterricht wird unter dem Konzept „Fitnessdetektive“ für Klasse 1 und 2 wöchentlich angeboten. Nach dem Aspekt der „Bewegten Schule“, werden regelmäßige Bewegungspausen für die Schülerinnen und Schüler ermöglicht und durch vielfältige und vielseitige Bewegungs- und Pausenangebote vervollständigt.

Um eine ausgewogene Ernährung zu implizieren, wird viel Wert auf ein gesundes Frühstück sowie selbstgekochtes Mittagsessen in der Mensa gelegt. Für den kleinen Hunger zwischendurch, ist mit unserem Schulobst schnelle Abhilfe durch eine Vitaminzufuhr geschaffen. Durch die kontinuierliche Zahnprophylaxe aller Klassen, ist der gesundheitliche Aspekt ganzheitlich integriert.

Diese Arbeit wurde bereits zwei Mal mit dem Zertifikat "Sportfreundliche Schule" ausgezeichnet. Nun streben wir die dritte Verlängerung an.

Bereits vor den Sommerferien hatten wir mit dem erneuten Antrag Erlolg! Nun sind wir drei Mal "zertifiziert sportfreundlich". Im Forum am 1. Juli kamen zwei Vertreter der Landesschulbehörde (Hr. Rothkehl als Fachberater Sport und Hr. Andreas als Dezernent) zu uns und verliehen den Sportlehrkräften offiziell die Urkunde. Der Hausmeister hat dann das dritte Schild zu den anderen montiert. Schön, dass die motivierte Arbeit der Lehrkräfte und die Begeisterung der Kinder auch in diesem Rahmen Anerkennung findet.

Wieder einmal waren die Kinder unserer Schule überrascht, was die Leute so alles unachtsam wegwerfen. Obwohl viele Klassen mitgemacht haben, konnten wir das Umfeld der Schule nicht koplett entmüllen. Unverantwortlich! Ausgestattet mit gelben Westen, Handschuhen und Müllzangen wurden es aber doch einige blaue Säcke, die nun vernünftig entsorgt werden können und nicht jahrelang in den öffentlichen Grünflächen verrotten.

Eine gute Aktion!

JUBILÄUM!

Zum 25. Mal ging es heute zusammen mit fast einer Million Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland um das Lösen von kniffeligen Mathematikaufgaben. Die dritten und vierten Klassen (und eine zweite) schickten eine Delegation in die Mensa, um dort um das heißbegehrte T-Shirt zu ringen. Rauchende Köpfe, spitze Bleistifte und jede Menge Notizzettel prägten das Bild in der Mensa. Die mehr als 50 Kinder hielten lang genug aus um sich dem gelben Zettel zu stellen und möglichst viele Aufgaben zu bearbeiten. Die Ergebnisse gibt es Ende März. Die Urkunden werden zwischen Ostern und den Sommerferien verschickt.

...wir können schon mal einen Termin im Mai- oder Juni-Forum reservieren!

EVERSBURG HELAU!

Wie in jedem Jahr feierte die Grundschule Eversburg am Rosenmontag ausgiebig den Karneval. Unsere Schule war an diesem Tag u. a. von zahlreichen Prinzessinnen, Polizisten, Einhörnern, Hexen, Feuerwehrleuten u. v. m. bevölkert. Viel Spaß hatten die Kinder des ersten und zweiten Jahrgangs in der Turnhalle. Dort war von den Sportlehrkräften eine Bewegungslandschaft aufgebaut worden, die von den Klassen gerne ausprobiert wurde. Nach der großen Pause erklang im Schulgebäude und auf dem Schulhof laute Karnevalsmusik, bei der die gesamte Schulgemeinschaft, angeführt von den Klassen 3a und 4c, sich in eine lange Polonaise einreihte. Im Mehrzweckraum gab es in der dritten und vierten Stunde für die 3. und 4. Klassen eine Disco, die von Herrn Dolleschel und der Referendarin Frau Peuler begleitet wurde. Hier konnten die „Größeren“ ihre Tanzkünste zeigen. In den einzelnen Klassen wurde gemeinsam gefrühstückt, getanzt, gespielt und was man am Rosenmontag eben so macht. Im Ganztag konnte dann noch weiter am Nachmittag gefeiert werden, die Lernzeitaufgaben fielen aus, sodass auch nachmittags unterschiedliche Angebote stattfinden konnten. Für alle Beteiligten war der Rosenmontag wieder ein großes Erlebnis.

Wieder einmal traf sich die Schulgemeinde zum Forum in der Turnhalle. Nach der Begrüßung durch Frau Klösel standen wieder einige Schülergruppen im Mittelpunkt: Die Klasse 2d berichtete aus dem Sachunterricht und stellte ein Lapbook zum Thema "Eichhörnchen" vor. Unter der Leitung von Frau Penningroth-Fastenau sang die Klasse 2a ein Lied über das Anders-Sein. Die Klasse 3c führte uns mit "Herrn Winter" durch den Kaukasus. Danach berichteten Nicole, Dmitrij und Jan von der Teilnahme am Wettbewerb "Tüfteltiger" am Ratsgymnasium. Frau Klösel überreichte den drei Kindern eine Urkunde. Am Ende erinnerte der Schülerrat noch einmal eindringlich an die Einhaltung der "Regel der Woche".

Wir sehen uns im März-Forum wieder!

(Fotos folgen)

Das erste Forum im Jahr 2019! Den Anfang machte nach der Begrüßung durch Frau Klösel die Musik-AG. Mit "großen Besteck" führten die Kinder das lang eingeübte Stück "Au Revoir" auf. Alles war dabei: Keyboard, E-Bass, Schlagzeug, Cajon und sechs SolistInnen, die sich die Strophen und den Rap-Teil aufgeteilt hatten. Den zweiten Beitrag bestritten Max und Abu. Sie hatten unter Leitung ihres Gitarrenlehrers Herrn Marciniak bei einem Wettbewerb von "Jugend musiziert" in der Kategorie "Gitarrenduo, Altersgruppe II den 2. Platz belegt! Die beiden sind sehr gut aufeinander abgestimmt und haben schon gespielt. Ebenso lobenswert war die Stille in der Halle, denn alle Kinder haben sehr aufmerksam zugehört! Herzlichen Glückwunsch! Die Hip-Hop-AG von Frau Schukmann machte modern weiter. Coole Moves und fette Beats sorgten für Stimmung. ...und dann kam die lang ersehnte Überraschung. Herr Pankoke hatte mit allen Klassen seit Dezember das kürzlich fertig gestellte Schullied heimlich eingeübt. Die ganze Schule wusste Bescheid, nur Frau Klösel nicht. Alle Kinder haben "dicht gehalten". Umso größer war die Überraschung, als Frau Klösel dann aus 300 Kehlen den Refrain "Hier hat jedes Kind seinen Platz" vorgesungen bekam. Nun haben wir endlich unser Schullied!

Und damit werden wir bestimmt im Februar-Forum beginnen!

(Fotos Folgen)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok