Aktuell

Wir haben einen kleinen Rekord zu verzeichnen:

Seit dem Start unserer Homepage im Jahre 2008 wurde diese Seite über eine halbe Million mal aufgerufen! Da gratulieren wir uns doch ganz bescheiden einmal selbst, oder? Ob wir wohl weitere 11 Jahre warten müssen, um die Million zu knacken?

Euer Admin...

 

"Wir Reiter zieh'n durch Osnabrück..."

Passend zum Steckenpferdreiten in diesem Jahr haben uns die Viertklässler unserer Schule das Steckenpferdlied vorgesungen. Ein paar Kinder hatten auch ein Steckenpferd dabei oder ihre Hüte auf dem Kopf. Nachdem einige Kinder kurz etwas zu diesem historischen Anlass gesagt hatten, sangen alle die vier Strophen des Liedes. Sehr eindrucksvoll war das Stampfen auf den Boden! Am Nachmittag kamen ja alle 1400 Viertklässler der Stadt Osnabrück zum traditionellen Steckenpferdreiten zusammen, um das Friedensfest vor dem Rathaus zu feiern.

"...das ist ein starkes Stück!"

 

Am 06.09.2019 traten 6 Karate Girls zu ihrer ersten Karateprüfung im Shuyukan Karate Dojo Osnabrück an.

Ein ganzes Schuljahr hatten sich die Mädchen, unter Leitung von Uwe Schilla 4.Dan (Meistergrad), auf diesen Tag vorbereitet, und waren bereit, alles zu geben.
Denn, wer Karate mit ganzem Herzen trainiert, für den ist es sehr anstrengend.

Das Dojo (Trainingsraum) in dieser Zeit war der Mehrzweckraum in der Schule.

Aber die Anstrengung hat sich gelohnt!

Am Prüfungstag stand zunächst ein gemeinsames Training mit den Kindern aus dem Dojo auf dem Programm, bei dem sich die Prüflinge auf die bevorstehende Prüfung vorbereiten konnten. Zu sehen waren tiefe, kraftvolle Stände und starke Techniken.

Kampf- und Schlagpolstertraining rundeten das gemeinsame Training ab.

Dann war es soweit!

Der Prüfer, die Angehörigen der Prüflinge und die Karate Kinder des Dojos sahen bei der Prüfung zu.

Auch hier überzeugten die Prüflinge mit starken Techniken und lauten KIAIs (Kampfschreien) die „Gänsehaut erzeugten“.

 Am Ende nahmen alle Mädchen ihre Urkunde und ihren ersten Karategürtel in Empfang.

Ihr könnt sehr stolz auf euch sein!

OSS Uwe Schilla

Herzlich Willkommen!

Das erste Forum im neuen Schuljahr ist den neuen Erstklässlern vorbehalten. Nachdem das Schullied gesungen wurde, stellten sich der Reihe nach die Klassen 1a (Fr. Moldrzyk), 1b (Fr. Stapelfeld), 1c (Fr. Beckemeyer) und 1d (Fr. Dieckmann) vor. Es wurden Gedichte, Lieder und ganz viele neue Vornamen präsentiert! Wir sind alle gespannt, wie das Schulleben mit nun über 300 Kindern wird!

Auf geht's!

(Fotos folgen)

Ein neuer Abschnitt beginnt!

Nun sind die Ferien auch für unsere neuen Erstklässler der Klassen 1a, 1b, 1c und 1d zu Ende. Mit einer multireligiösen Einschulungsfeier wurden die 75 neuen Kinder unserer Schule feierlich begrüßt. Nach der Begrüßung durch Frau Klösel schlugen die Vertreter der Religionen (Hr. Hartmann, Hr. Lehmann und Hr. Suljacovic) den religiösen Weg zum Schulanfang. Die musikalische Begleitung übernahm die Chorklasse (3c). Die Klasse 3b und Kinder aus der Klasse 3d gaben den aufgeregten Neulingen gute Tipps für die kommenden vier Jahre.

Um 10 Uhr startete dann die Einschulungsfeier auf dem Schulhof. Es hatte passend aufgehört zu regnen! Die Klasse 2c machte mit einem Anlaut-Rap schon mal Lust auf Lola und die Buchstaben. Frau Wilkening von der Musik- und Kunstschule hatte mit allen anderen ehemaligen ersten Klassen und deren Klassenlehrkräften einen Tanz vorbereitet, auf den sich unsere Jüngsten schon mal im Musikunterricht freuen dürfen. Ergänzt durch die Chorklasse stimmte dann das von allen Kindern gesungene Schullied "Hier hat jedes Kind seinen Platz" zum spannenden Teil ein: die Begrüßung durch die neuen Klassenlehrkräfte Frau Moldrzyk (1a), Fr. Stapelfeld (1b), Frau Beckemeyer (1c) und Frau Dieckmann (1d).

Während dann die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde erlebten, sorgten der Förderkreis und weitere KollegInnen der Schule für Kaffee, Getränke und ein reichhaltiges Kuchen- und Brötchenbuffet, damit sich die ebenso aufgeregten Eltern die Wartezeit verkürzen konnten. Am Montag geht's dann richtig los!

VIEL SPAß AN DER GRUNDSCHULE EVERSBURG!

"Wir packen unseren Koffer"

So lautete das Motto der diesjährigen multireligiösen Abschlussfeier der vierten Klassen. Auf dem Weg durch die Grundschule konnten unsere "Ehemaligen" viele Dinge mitnehmen, die ihnen auf ihrem weiteren Weg behilflich sein werden. Neben Lesen, Schreiben und Rechnen sind das Freundschaften, Lieder, Erfahrungen von Klassenfahrten oder einfach das gemeinsame Beisammensein. Begleitet von einigen Tränen und Schluchzern ebneten die drei religiösen Vertreter (Hr. Hartmann, Hr. Lehmann und Hr. Suljacovic) den Weg an die neuen Schulen. Fr. Klösel richtete im Namen der Grundschule Eversburg ein Mut machendes Grußwort an die Kinder. Untermalt wurde die Feier von Liedern der Chorklasse. Danach trafen sich dann einige Familienmitglieder zusammen, um sich von den Klassenlehrkräften und den Kindern zu verabschieden.

WIR WÜNSCHEN EUCH ALLES GUTE UND VIEL ERFOLG!

Ausnahmsweise mal am Montag traf sich die Schulgemeinschaft zum Forum in der Turnhalle. Der Grund hierfür war ein ganz besonderer: Zwei Vertreter der Landesschulbehörde (Hr. Rothkehl als Fachberater Sport und Hr. Andreas als Dezernent) haben der Grundschule Eversburg zum dritten Mal die Auszeichnung "Sportfreundliche Schule" verliehen - und das aus gutem Grund. Benannt wurden die zahlreichen sportlichen Aktivitäten der Schüler. Angefangen bei der Bewegungspause über die regelmäßige Teilnahme an unterschiedlichen, stadtweiten Fußballturnieren (insbesondere hat Herrn Rothkehl die Mädchenfußball-AG imponiert) bis hin zur Delegation für die Stadtmeisterschaften. Hr. Andreas und Hr. Rothkehl waren sich einig, dass solch ein Engagement, auch auf Seiten der LehrerInnen, besondere Anerkennung verdient. Der Hausmeister Hr. Much wird in den nächsten Tagen die verliehene Plakette zu den anderen beiden neben der Eingangstür montieren. Eine weitere wird es trotzt andauernder sportlicher Präsenz nicht geben - "3" ist die höchste Wertung in dieser Kategorie.

Um einen kleinen Einblick in unser sportliches Treiben zu bekommen, wurden noch etliche Kinder nach vorne gebeten. Die Hip-Hop-AG von Frau Schukmann präsentierte ihr aktuelles Programm mit coolen Moves und abwechslungsreicher Musik.

Dann erhielten die beiden Schulsieger der Bundesjugendspiele ihre Auszeichnungen. Große Anerkennung für Saphira und Hassan! Sie wurden anschließen "eingerahmt" von allen Kindern, die eine Ehrenurkunde verliehen bekommen haben. Es folgte die Würdigung des "Teams Stadtmeisterschaft" sowie ein schallender Applaus für die beiden Fußballteams für erfolgreiche Teilnahme an den Turnieren.

Wir wünschen den Viertklässlern einen guten Start an den neuen Schulen und allen Kindern und Familien erholsame schulfreie Wochen!

Ganz im Sinne der Empfehlung des Schülerrates haben wir uns im heutigen Forum auf drei Beiträge beschränkt. Den Anfang machte die Gitarrengruppe von Herrn Marciniak. Julia, Ana-Maria und Victoria spielten (und sangen gleichzeitig!) das Lied von den drei kleinen Wölfen. Frau Klösel ehrte im Anschluss die Kinder, die beim Malwettbewerb der Volksbanken Preise gewonnen haben (Nicole, Youmna, Marcell und Natalia). Außerdem lobten Frau Klösel und Herr Schüer die beiden Fußballmannschaften für die erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen NFV-Soccer-Schul-Cup der Osnabrücker Grund- und Förderschulen. Zum Abschluss sang die Chorklasse noch ihren "Chorklassenhit" - zweistimmig! Frau Klösel wünschte allen ein schönes Wochenende und wir sehen uns alle am Montag wieder.

Die ersten Schmetterlinge sind geschlüpft! Die Raupenzucht der Klasse 2c hatte über das lange Wochenende Asyl bei Familie Lüger gefunden - zum Glück! Bereits am Donnerstag ist "Flecki" geschlüpft! Dank der Fürsorge aller Pflegenden erblickten am 1. Juni auch noch "Brummi", Flatti", "Schmetti" und "Späti" das Licht der Welt! Nach einem Tag der Beobachtung durften sie dann, gestärkt mit Obst und Zuckerwasser, hinaus in die Weiten der Eversburger Welt.

DANKE FAMILIE LÜGER!

...hier der alte Artikel:

Passend zur Schmetterlingszucht in den zweiten Klassen, haben sich am Mittwoch die 2a, 2b, 2c und 2d im Kino versammelt, um sich über das Leben auf und in der Wiese zu informieren. Wir hatten den ganzen Saal für uns alleine! Der Dokumentarfilm war zwar etwas zu lang, aber solche Aufnahmen bekommt man sonst nicht zu sehen! Wir haben sehr viel über das Leben und das Wachstum von verschiedenen Pflanzen und Tieren der Wiese sehen können. Beim Thema "Überleben" flossen sogar Tränen. Wenn man eine Wiese nicht pflegt, wird sie in wenigen Jahren zu Wald. Wenn der Bauer sie pflegt, und dazu gehört auch das Mähen, dann müssen die Tiere eben rechtzeitig "umziehen". Wir müssen aber alle gemeinsam dafür sorgen, dass die Natur auch Natur bleiben darf.

Im Klassenraum beobachten wir aber fleißig, wie sich die Raupen täglich entwickeln und hoffentlich bald anfangen, sich zu verpuppen. Immer wieder bringt jemand ein Buch mit oder eine "Schmetterlingsaugenbrille". Wilma konnte sogar Waben von ihrem Bienenvolk im Garten präsentieren!

 

Das in der Schulelternratssitzung vorgestellte Sicherheitskonzept ist nun auch auf unserer Homepage abrufbar. Es behandelt neben grundlegegenden Informationen zum respektvollen Umgang im Schulalltag auch Organisationsformen und Leitfäden zur Orientierung in Ausnahmesituationen. Ebenso enthält es unser aktualisiertes Gewaltpräventionskonzept. Es wird dauerhaft im Menübereich "Download Schulinformationen" abrufbar sein. Bei Bedarf wird es situativ angepasst.

Link zum Dokument

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok